Piercing Celle
Piercing Celle

Wissenswertes

Bei Piercings die ordnungsgemäß durchgeführt und gepflegt werden, sind Komplikationen wie Reizungen oder Allergien weitaus häufiger als Infektion.

Selbst kurzzeitige Entfernen von Schmuck aus einem Piercing kann  schnelle Schließung des Kanals führen und machen Wiedereingliederung schwierig oder unmöglich.

Entfernung kann zu einem ernsthaften Problem führen –sogar eined Bildung eines Abszesses ist möglich.

Die meisten Piercing Komplikationen können ohne das Piercing zu verlieren behandelt werden.

Ändern/Nachsorge der Schmuck Größe, Stil oder Material, löst oft Probleme aus.

Unangemessen Nachsorge ist eine der häufigsten Ursachen eines Distressed Piercing:

Alkohol, Wasserstoffperoxid, Betadine, Hibiclens, scharfen Seifen und/oder Salben, sind nicht die entsprechende Produkte für Pflege für einer Heilung des Ohr oder Piercings.

Zu viel Reinigung mit scharfen Produkten kann zu irritationen des Piercings und die Heilungs process verzögern.

Mild, nicht jodiertes Meersalz oder normaler Kochsalzlösung eingetränkt und oder Reinigung mit einem flüssigen antimikrobiellen oder keimtötende Seife einmal oder zweimal pro Tag ist für Piercings vorgeschlagen.

Spülen mit milden, nicht-jodiertes Meersalz oder antimikrobiellen/antibakteriellen Mundwasser ohne Alkohol, 4-5 mal pro Tag wird für die orale Piercings vorgeschlagen

Bei normale Heilung von Piercings können folgenden Eigenschaften auftreten:

Verfärbung: (rötlich, bräunlich, violett) können für mehrere Monate auf Nabel piercings, Oberfläche und andere Piercings erscheinen.

Schwellung/Verhärtung: lokalisierte; können mit Piercings im Mund bereich wie Lippe oder Zunge signifikant sein, und dauert in der Regel mehrere Tage nach der ersten Piercing.

Ausscheidung: von interstitieller Flüssigkeit, tote Zellen, usw., die eine kleine Menge an kristallinem erscheinenden Kruste bildet an den Öffnungen des Piercings, sollten nicht in grossen mengen, übel riechen oder grün sein.

Salben sind nicht zur topischen Behandlung von Piercings bevorzugt:

Sie sind occlusiv und veringern den Sauerstoffgrenzwerte im Umlauf der Fläche, die die Heilung dieser Art von Wunde verzögern können.

Sie hinterlassen eine klebrige Rückständ, somit ist die Reinigung des heilenden Gewebes erschwert.

Falls erforderlich, werden Gele, Cremes oder andere wasserlösliche Produkte für die topische Anwendung bevorzugt.

Migration / Ablehnung

Falls der Schmuck an der Oberfläche näher rückt oder das Gewebe wird enger zwischen den Öffnungen eines Piercing, wird diese als "Migration."  Gennant. Falls das Piercing zu einem Punkt kommt wo es nicht mehr tragbar ist oder kommt sogar zur Oberfläche wird es als „Ablehnung“ bezeichnet. Für die Sicherheit und Langlebigkeit, sollte ein Piercing mindestens 5/16" Zoll (knapp 8 mm) des Gewebes zwischen der ein und Austritt Löcher haben.

Hier finden Sie uns

2cooltat2
Nordwall 46
29221 Celle

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5141 483042
 

oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 11:00 bis 18:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2cooltat2